Manchmal ist man aus Gründen wie Gruppenzwang oder moralischen Verpflichtungen dazu angehalten, jemanden etwas zu schenken, der das absolut nicht verdient hat. Mit den folgenden Tipps bringen Sie Ihre Abneigung garantiert treffend zum Ausdruck.

1. Langweilige MASSENWARE

Schenken Sie einen Artikel, den es an jeder Straßenecke zu kaufen gibt. Auch an der Tanke um die Ecke sollte das Teil geführt werden. So unterstreichen sie gekonnt, dass der Beschenkte für sie absolut nichts besonderes, ja gewöhnlich ist. Dass dieser Eindruck sich verstärkt, wenn Sie ein möglichst von Maschinen produziertes Geschenk weitergeben versteht sich von selbst. Der Beschenkte merkt unmittelbar, für was einen Langweiler Sie ihn halten.

2. Je BILLIGER desto besser

Versuchen Sie nicht mehr auszugeben als Sie unbedingt müssen. Schon für ein paar Euro kann man wirklich üble Geschenke erwerben. Die Person die sie beschenken wird an dem Wert des Geschenkes ermessen können, wie wenig Sie Ihnen bedeutet. Klorolle

3. HÄSSLICHKEIT ist Trumph

Ja wirklich, es gibt furchtbar hässliche Dinge zu kaufen. Achten Sie darauf, dass das Gesamtpaket wirklich unattraktiv ist. Angefangen von der Form, die am besten gar nicht vorhanden ist bis zu einer äußerst kümmerlichen Qualitätsanmutung. Das wird auch die Qualität ihrer Verbindung zum Beschenkten schön zur Geltung bringen.

4. Für NICHTS zu gebrauchen

Je weniger Funktionalität in Ihrem Geschenk steckt, umso unbeliebter machen Sie sich. Klasse. Ein Gegenstand den man am liebsten vor Scham in der nächsten Schublade verschwinden lassen will, zeigt Ihrem Gegenüber, dass Sie in Ihrem Leben am liebsten auf jeglichen Kontakt verzichten würden.

5. Emotionslose Ware MADE IN CHINA

Diese Aussage bürgt für schlecht bezahlte Arbeitskräfte, minderwertige Materialien und eine garantiert besonders klimaschädliche Reise nach Deutschland. Da schlägt das Herz der verhassten Person sich gleich einen Ticken schneller vor Ärger. Beachten Sie einfach diese paar einfachen Tipps um so schnell nicht mehr in die gleiche Verlegenheit zu kommen, jemandem etwas zu schenken, dem Sie am liebsten gar nicht begegnen möchten. Bowle Sollten sie jemandem etwas schenken wollen, der Ihnen dagegen Alles bedeutet, zeigen Sie das, indem Sie ein ehrliches, individuelles und nachhaltiges Geschenk machen.

Ja, auch das gibt es noch.

Schreiben Sie mir.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.