Dieser Rollerball ist wirklich heiß

Diesmal geht es um ein Unikat, das ein Motorrad-Fan bekommen soll. Die Materialkombination scheint vielleicht zunächst ungewöhnlich. Metall, Chrom und Olivenholz. Außerdem sollte natürlich das Motorrad-Thema auch dezent eingebaut werden.

Der Schreiber steckt in einer Konsole, die aus einem polierten Metallrohr besteht.

Der Schreiber steckt in einer Konsole, die aus einem polierten Metallrohr besteht.

Das Metallrohr wurde von mir schräg abgeflext, entgratet und poliert. Es bekam einen Einsatz aus hellem Holz, welcher auf der Drehbank rundgedrechselt und gebohrt wurde. Schließlich wurde die Oberfläche mit Klarlack versehen.

Alle Metallteile des Rollerballs sind verchromt

Alle Metallteile des Rollerballs sind verchromt

Zu dem Rollerball gehört ein schwarzes Sambeutelchen, falls er doch mal vom Schreibtisch aus auf Reisen gehen sollte.

Egal ob am Auto oder an einem Schreibgerät. Chrom ist einfach nur schön.

Egal ob am Auto oder an einem Schreibgerät. Chrom ist einfach nur schön.

Das verwendete Modell ist ohne jeden Schnörkel und erinnert mich in seinem Design an die schlichte Eleganz der früheren iPhone Modelle.

Motorrad4

Olivenholz ist beim Drechseln ein Klassiker. Es ist auch Olivenholz aus Jerusalem und Betlehem mit Echheitszertifikaten auf dem Markt verfügbar. Die Bäume wurden zur Zeit Jesu von den Römern in Plantagen angepflanzt.

Hier noch ein paar Details zu Olivenholz:

Die Olive (Olea europaea) ist ein immergrüner Baum, der hauptsächlich im Mittelmeerraum beheimated ist. Er mag keine klimatischen Extreme, wobei ihm Frost regelrecht schadet. Große Hitze macht im weniger aus. Er zählt zu den ältesten Kulturpflanzen dieser Erde, natürlich wegen des aus seinen Früchten gewonnenen Öls. Die Olive wächst extrem langsam, erreicht dabei 10-20 m in der Höhe und schafft einiges an Menschenleben. Exemplare von mehreren Jahrhunderten oder gar tausenden wurden schon ausgemacht.
Das Holz ist dicht, hart und gerade bei alten verwachsenen und knorrigen Bäumen wunderschön. Ich persönlich kenne kein Holz, was länger (auf Grund seines Ölgehalts) zum trocknen braucht als das der Olive, wie heisst es so schön: Olive trocknet immer. Sie ist dabei allerdings auch sehr gutmütig, nur in den ersten Trocknungsjahren (10 Jahre und mehr sind je nach Rohholzgröße kein Problem) neigt sie zu Rissen. Nach einigen Jahren ist sogar regelrecht nasses Hirnholz nach meiner Erfahrung kein Problem. (Diese Informationen stammen von www.feinesholz.de)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.